Burckhardt

Gitarre, Gesang

Zur Country-Music kam er gegen Ende der 90er Jahre eher zufällig und gründete kurz darauf mit einem Freund „Appaloosa“, wo er später „FIB-Chef“ Klaus kennen lernte, der dort für mehrere Jahre die Fiddle spielte. 2010 fiel der FIB-Leadgitarrist wegen Krankheit aus. Klaus erinnerte sich an seinen alten Kollegen aus Appaloosa-Zeiten und fragte nach, ob dieser nicht vorübergehend einspingen könne. Da gab es nichts zu überlegen – wenn Not am Mann(e) ist, hilft man sich gerne aus. Da die Rückkehr des erkrankten Gitarristen ausgeschlossen wurde, beschloss die Band einfach, dass er bleiben muss.

Nun vertritt er dort die Country-Ecke innerhalb der Band, die sich gegen die anstürmenden „Rocker und Blueser“ zur Wehr setzen muss, ist sich für keinen Spaß – auch auf seine Kosten – zu schade und immer dann schuld, wenn es auf der Bühne oder im Proberaum mal wieder viel zu laut ist 😉

Privat trifft man ihn am ehesten an der Tischtennisplatte oder auf Campingplätzen an, wenn er mit seiner Frau Elke und dem Caravan durch die Lande schippert. Hin und wieder sitzt er auch mal am Main und badet Würmchen.